bsbd_rheinland-pfalz
08. Februar 2021

Übergabe der Unterschriftenliste

Letzte Woche hat sich der Vorsitzende des Personalrates der JVA Trier Kollege Stefan Ternes, in seiner Funktion als Pressesprecher im BSBD OV Trier, mit Herrn Lichter von den Grünen der Stadt Trier getroffen und ihm dabei die Unterschriften zum Erhalt der JVA Trier übergeben.

Herr Lichter zeigte sich sehr erfreut, dass trotz Lockdowns eine Anzahl von fast 2000 Unterschriften gesammelt wurden.

Wie die Meldung der Grünen der Stadt Trier auf Ihrem Facebook-Account zeigt, sind auch sie nicht der Meinung, dass die JVA Trier geschlossen werden sollte. 

Grüne Trier - Stadt

@GrueneKVTrier  · Politische Partei

 

Unser stellvertretender Fraktionssprecher im Stadtrat und Kandidat für die Landtagswahl, 

Michael Lichter, setzt sich für den Erhalt der Justizvollzugsanstalt in Trier ein. Im März 2018 war bekannt geworden, dass das Land eine Verlegung der Trierer Einrichtung nach Wittlich plant, um Kosten zu sparen. 

Nun hat sich Lichter mit Stefan Ternes vom Bund der Strafvollzugsbediensteten Deutschlands (BSBD) getroffen. Ternes übergab ihm im Rahmen des Treffens eine Unterschriftenliste mit rund 2000 Unterstützer*innen, die das Vorhaben des FDP-geführten Justizministeriums, die JVA am Standort Trier zu schließen, ablehnen. 

„Wir haben uns als GRÜNE Stadtratsfraktion hier eindeutig gegen eine Schließung des Standorts Trier positioniert und dies auch im Jahr 2018 durch die Verabschiedung einer Resolution im Stadtrat deutlich gemacht“, sagt Michael Lichter. „Insofern werde ich die Unterschriftenliste gerne in die Landtagsfraktion einbringen und sehe die Chance, dass noch einmal alle Argumente für und gegen eine Schließung ergebnisoffen sorgfältig gegeneinander abgewogen werden.“