15. September 2017

Spitzenämter für Allgemeinen Vollzugsdienst gefordert!

  • Spitzenaemterallg Foto: BSBD-intern von links nach rechts: Kollegen Klein, Becker,Sassen, Ruf, MdL Elfriede Meurer

Seit mehr als einem Jahr besteht nunmehr die BSBD Arbeitsgruppe " Spitzenämter im AvD". Mitglieder sind Vollzugsdienstleiter und Werkdienstleiter verschiedener Vollzugseinrichtungen des Landes.

Zielsetzung der Gruppe ist es bessere berufliche Entwicklungsmöglichkeiten zu erschließen. Früher - vor Inkrafttreten der Dienstrechtsreform - konnten die Betroffenen Kolleginnen und Kollegen in Form des sogenannten Verwendungsaufstieges bis zum Beförderungsamt A 11 aufsteigen. Nach Einführung der Fortbildungsqualifizierung ist dieser Weg derzeit verschlossen. Die Kolleginnen und Kollegen sind angesiedelt in der A 9 mit Amtszulage, eine weitere Beförderung ist nicht vorgesehen. Fast alle anderen Bundesländer haben Spitzenämter für die Lauf-bahn geschaffen, teilweise mit Beförderungsmöglichkeiten bis A 12. Die nunmehr seit Jahren mehr als unbefriedigende Situation erörterten die AG Mitglieder mit der CDU Landtagsabgeordneten Elfriede Meurer in Wittlich. Frau Meurer ist schon lange Jahre Mitglied der Strafvollzugskommission und ist die Fachabgeordnete der CDU Fraktion für den Bereich Justizvollzug. Frau Meurer versicherte im Arbeitskreis Recht ihrer Fraktion den Missstand zu erörtern. Termine mit der Zielsetzung einer Änderung beim Justizministerium und Mitglieder der SPD Regierungsfraktion brachten - wie gewohnt - keine Verbesserungen.