bsbd_rheinland-pfalz
03. März 2015

Saarland und Rheinland-Pfalz arbeiten gewerkschaftlich zusammen!

Die Mitglieder der länderübergreifenden Arbeitsgruppe trafen sich zu einem Gedankenaustausch in Zweibrücken. Die Ländervertreter erörterten die aktuelle Lage im Strafvollzug der beiden Bundesländer. Ganz oben auf der Themenliste stand die Justizvollzugsschule in Wittlich, die beide Länder als Ausbildungs- und Fortbildungseinrichtung nutzen. Kritisch angemerkt wurden neben der Art der Unterbringung auch die Ausbildungsinhalte.