bsbd_rheinland-pfalz
14. Juli 2017

Landesvorsitzender Winfried Conrad feierte sein 40. Dienstjubiläum

Seine Laufbahn im Öffentlichen Dienst begann Winfried Conrad im Jahr 1977 als Kommissaranwärter beim Bundesgrenzschutz. Zuvor hatte er in Oberlahnstein sein Abitur abgelegt. Ein Jahr später 1978 wechselte er zu seinem neuen Dienstherrn dem Land Rheinland-Pfalz. Dort ist er nunmehr seit 39 Jahren ununterbrochen im Justizvollzug tätig. Als Angehöriger des gehobenen Vollzug- und Verwaltungsdienstes war er zunächst in vielen Bereichen des Vollzuges tätig. Zuletzt bis 2001 als Leiter der Abteilung Sicherheit in der JVA Koblenz. Ab 2001 ist er als freigestellter Vorsitzender des Hauptpersonalrates beim Justizministerium – Bereich Strafvollzug – für seine Kolleginnen und Kollegen personalvertretungsrechtlich zuständig. Gleichzeitig setzt er sich auch als Vorsitzender der Gewerkschaft Justizvollzug schon seit vielen Jahren für die Belange des Vollzuges und deren Bediensteten ein.

Die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz Malu Dreyer und Justizminister Herbert Mertin nahmen das 40-jährige Dienstjubiläum zum Anlass Regierungsrat Winfried Conrad für seine in langjähriger Pflichterfüllung geleisteten treuen Dienste ihren Dank und Anerkennung auszusprechen.

In einer kleinen Feierstunde würdigte auch die Anstaltsleiterin der JVA Koblenz die Verdienste des Jubilars.