bsbd_rheinland-pfalz
05. November 2014

Gewerkschaft freut sich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem neuen Minister!

Wie eine Bombe schlug die Nachricht über die Kabinettsumbildung In Rheinland-Pfalz ein. Minister Hartloff erklärte nach fast dreijähriger Amtszeit seinen Rücktritt .neben der Abschaffung der Arbeitspflicht für Gefangene, dem Versuch die Schusswaffen aus dem Vollzug zu verbannen, Waren auch die personellen Einsparungen hinter Gittern umstritten.

"Wir freuen uns auf eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem neuen Minister Professor Gerhard Robbers" kommentierte Landesvorsitzender Winfried Conrad die Berufung des neuen Ministers. Zeitnah plant die Gewerkschaft mit Minister Professor Robbers ein erstes Gespräch zu vereinbaren.