bsbd_rheinland-pfalz
23. Dezember 2016

Gehobener Dienst macht erneut eine Umfrage!

Ihren Antrittsbesuch absolvierte die BSBD Arbeitsgruppe für den gehobenen Dienst bei dem neuen stellvertretenden Leiter der Abteilung 5 -Strafvollzug- Herrn Messer.

An dem in Mainz im Ministerium der Justiz stattgefundenen Gespräch hat auch die Referatsleiterin Personal Frau Iris Körner teilgenommen. Unter Leitung ihres Sprechers Ingfried Klahr trugen die Anwesenden AG - Teilnehmer ihre Probleme vor. Steigende Arbeitsbelastung und große Verunsicherung plage die Mitglieder der Laufbahngruppe.

Neue aufwendige und unausgereifte IT Programme und die Gefahr für seine im Sinne des Landes geleistete Arbeit, als Angeklagter vor ein Gericht gezerrt zu werden frustriert derzeit die komplette Laufbahn. Wir fühlen uns allein gelassen mit unseren Problemen, kritisierten die Bediensteten. Positiv sei nur die leicht verbesserte Beförderungssituation wobei Landesvorsitzender Winfried Conrad nachdenklich anmerkte, dass sich jahrelang nicht viel bewegt hat und sich jetzt endlich die Situation entspannt.

Die konsequente Umsetzung des Personalentwicklungskonzepts der Landesregierung lasse auch auf sich warten, so Klahr. Die AG plant eine weitere Befragung der Laufbahnangehörigen um Tendenzen abzuklären und einen aktuellen Situationsbericht zu erhalten. Über die Ergebnisse der Erhebung werden wir berichten.