bsbd_rheinland-pfalz
13. November 2019

Ehemalige trafen sich!

 

Die ehemaligen Mitglieder im BSBD Landesvorstand Rheinland-Pfalz trafen sich diesmal im Saarland anlässlich ihres turnusmäßigen jährlichen Zusammenkommens.

Insgesamt 14 Teilnehmer – ehemalige BSBD Vorständler und ihre Ehefrauen oder Partnerinnen - reisten schon sehr frühzeitig an, um das sehr umfangreiche Programm zu genießen.

Diesmal hatte Kollege Hans-Josef Wagner aus Wittlich das Programm erarbeitet und organisiert. Zunächst besuchte die Gruppe die Römische Villa in Nennig und besichtigte das römische Mosaik. Durch Zufall 1852 durch einen Landwirt der Gegend entdeckt, gehört es zu einem der schönsten und größten Zeugnisse römischer Mosaikkunst nördlich der Alpen. Gottseidank war der Museumsbereich überdacht, da der Wettergott leider nicht so mitspielte. Beeindruckt von der Größe des Mosaiks traten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Weiterreise in das benachbarte Perl an. Dort wartete der Archäologiepark mit der berühmten Römischen Villa Borg auf die Gruppe. Nach einer kurzen Aufwärmpause wurde die Gruppe durch einen kompetenten Fremdenführer durch die beindruckende Villa geführt. Während der Führung konnte man sich hautnah in die Zeit der römischen Villenbesitzer zurückversetzt fühlen. Anschließend wurde in der benachbarten Taverne ein reichhaltiges teilweise römische „Mahl“ eingenommen. Gut gestärkt trat die Gruppe die Reise nach Mettlach an. Nach dem Zimmerbezug im Hotel wurde die Mettlacher Geschäftswelt erforscht, die von der ansässigen Weltfirma Villeroy & Boch geprägt ist. Der interessante und anstrengende Tag fand sein Ausklang beim Besuch der Mettlach Abtei Bräu.

Nach einem kräftigen Frühstück ging auch das diesjährige Treffen der Ehemaligen zu Ende mit dem Ausblick, sich im nächsten Jahr in Kaiserslautern wieder zu treffen. Hier haben sich der Kollege Werner Schäfer und Helmut Brunn als Organisatoren zur Verfügung gestellt.