bsbd_rheinland-pfalz
02. April 2018

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe „Psychologischer Dienst“ trafen sich!

Zu ihrer ersten Arbeitssitzung im neuen Jahr trafen sich die BSBD Gruppenmitglieder in Wittlich. Zunächst war rückblickend das Gespräch im Herbst des letzten Jahres mit dem Bürgerbeauftragten des Landes Rheinland-Pfalz Gesprächsthema. Herr Dieter Burgard wurde von den AG Mitgliedern über die aktuelle Situation des psychologischen Dienstes hinter Gittern informiert.

Anerkennung erfuhren auch die Mitarbeiter der Fachdienste im letzten Bericht des Bürgerbeauftragten. Dort steht:

Die hohe Verantwortung, die der allgemeine Vollzugsdienst und die Fachdienste in den Justizvollzugsanstalten tragen, wird in der Öffentlichkeit meist nur im Zusammenhang mit schlechten Nachrichten, z.B. Entweichungen, Vergewaltigungen im Gefängnis, Drogenfunden u. Ä. wahrgenommen. Tatsächlich leisten die Beamtinnen und Beamten sowie die Beschäftigten täglich einen anspruchsvollen Beitrag zur Wahrung der inneren Sicherheit des Landes und sollten hierbei durch adäquate Arbeitsbedingungen unterstützt werden.

Schön wäre es wenn unsere  Landesregierung dies auch so sehen würde!!!

Die Kolleginnen und Kollegen der AG werden durch Gespräche mit den Landtagsfraktionen auch weiterhin die Interessen der Berufsgruppe vertreten.