bsbd_rheinland-pfalz
05. November 2019

dbb Landesvorstand tagte in Bingen!

Die im Frühjahr neugewählte dbb Landesleitung hatte zur ersten Sitzung nach dem Landesdelegiertentag zu einer Landesvorstandssitzung und Hauptvorstandssitzung nach Bingen eingeladen.

Neben dem neu in die Landesleitung gewählten stellvertretenden dbb Landesvorsitzenden Hans Dieter Gattung nahm auch Landesvorsitzender Winfried Conrad an den Sitzungen teil. Zu Beginn berichtete die dbb Landesvorsitzende Lilli Lenz über die aktuelle Lage und über die Besuche der Landesleitung bei den Fraktionen des Landtags. Die Gespräche wurden mit allen Fraktionen - bis auf die AfD - geführt. 
Die Spitzengespräche liefen in entspannter Atmosphäre, blieben aber ohne greifbare Ergebnisse, so Lilli Lenz. 

Berichtet wurde, dass die dbb Bundesleitung die jährlich zu Beginn des Jahres stattfindende Veranstaltung in Köln umstrukturiert hat. Teilnehmen sollen insbesondere die Frauenvertretungen und die dbb Jugend. Auch der Ausblick auf die für 2020 anstehende TVöD Tarifrunde wurde kurz angesprochen.

Nach Information über den Kassen- und Vermögensbericht wurde über die Geschäftsverteilung in der Landesleitung beraten. Kollege Gattung, Mitglied des BSBD RLP und auch stellvertretender BSBD Landesvorsitzender, ist zuständiges Mitglied im Landespräventionsrat und bei der Vollversammlung der Verbraucherzentrale RLP. Weiterhin ist er zuständig für den Bereich der Mitgliederwerbung, für Fragen der inneren Sicherheit, den Angelegenheiten der Bundesbediensteten und für die Betreuung des Kreis- und Bezirksverbandes Koblenz sowie der AG Bezirks- und Kreisverbände. 

Beraten wurde im dbb Landesvorstand auch noch zahlreiche Anpassungen der Geschäftsordnungen und die Rechtschutzordnung.