bsbd_rheinland-pfalz
04. Mai 2015

BSBD Gewerkschaftler trafen Lech Walesa

Anlässlich des Seminars "Europa wächst zusammen, Themenland Polen" in Danzig traf eine Gruppe von rheinland - pfälzischen Vertretern der Gewerkschaft Strafvollzug den Gründer der polnischen Gewerkschaft Solidarność Lech Walesa zu einem Gedankenaustausch. Die Gruppe aus Rheinland-Pfalz wurde verstärkt von Kolleginnen und Kollegen aus dem Saarland und Thüringen. Ihr Gesprächspartner Lech Walesa war nicht nur der Vorsitzende der Gewerkschaft Solidarność sondern auch von 1990 - 1995 polnischer Staatspräsident.

 

Landesvorsitzender Winfried Conrad als Seminarleiter und Organisator und die über 40 Seminarteilnehmer diskutierten mit dem Friedensnobelpreisträger über die aktuelle Lage in Europa und die Zukunft der Gewerkschaften. Lech Walesa erläuterte in seiner immer noch engagierten Art und Weise wie es zu dem Zusammenbruch des Kommunismus in Polen kam und wie sich das östliche Land in Europa etablierte. Mit einer großen Abordnung nahmen auch die Kolleginnen und Kollegen der polnischen Strafvollzugsgewerkschaft NSZZ an dem Gespräch teil.

Lech Walesa ließ es sich nicht nehmen mit den Teilnehmern lebhaft zu diskutieren und stand auch anschließend geduldig für Erinnerungsfotos zur Verfügung. Gewerkschaftschef Winfried Conrad bedankte sich bei dem 71-jährigen sehr herzlich für das fast neunzigminütige Gespräch und überreichte im Namen des rheinland-pfälzischen Landesverbandes einen BSBD Wimpel und ein Weinpräsent.