bsbd_rheinland-pfalz
30. Oktober 2019

Bischof Ackermann empfing Delegationen der BSBD Partnerländer!

Der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann nahm sich dankenswerterweise die Zeit die Delegationen der BSBD Landesverbände aus Rheinland-Pfalz, Thüringen , Saarland und die angereisten Kolleginnen und Kollegen aus Polen, Slowakei, Ungarn und Rumänien in seinem Bischofsitz in Trier zu empfangen.

Ausrichter des diesjährigen Treffens der Koorperationspartner waren die drei bundesdeutschen Landesverbände. Als Tagungsort wurde die Jugendherberge in Prüm ausgewählt. Am ersten Tag des gemeinsamen Treffens wurde vormittagsdie JVA in Trier besucht. Die dortigen Kolleginnen und Kollegen hatten sich bestens auf den internationalen Besuch vorbereitet. Dem Küchenchef und BSBD Ortsvorstandsmitglied Kollegen Weber sei herzlich für die sehr gute Bewirtung gedankt. Dank auch der Behördenleitung Frau Beckmann die leider aus dienstlichen Gründen nicht anwesend sein konnte und bestens von Frau Spira vertreten wurde. Zum Gelingen des Besuches trugen auch die Kollegen Steffen Kohl, Gerd Fehmer und der Kollege Stefan Ternes bei, der die Veranstaltungorganisatorisch unterstützt hat.

Nach Besichtigung des Trierer Doms - in Begleitung eines sachkundigen Führers - hatte die Gruppe die Möglichkeit mit den Trierer Bischof Dr. StephanAckermann ins Gespräch zu kommen. Bischof Ackermann nahm sich fast eine Stunde Zeit um sich von der Besuchsgruppe über die aktuelle Situation im Strafvollzug informieren zu lassen. Auch der Bischof konnte über die ein oder andere Erfahrung, die er während seiner Studienzeit aber auch in seinem Amt als Bischof berichten. Die Vollzugsbediensteten waren positiv überrascht vonder lockeren und zugänglichen Art des Bischofs.

Im Anschluss an diesen Termin hatte die Gruppe noch Gelegenheit „auf eigene Faust“ die Stadt Trier zu erkunden, bevor die Rückreise nach Prüm angetreten wurde.